Uwe Sleytr
Uwe Sleytr | 05. April 2012

Synthetische Biologie – Wissenschaft und Kunst

Die rasanten Fortschritte in der Molekularbiologie, Genetik und Biotechnologie haben die Biologie zu einer Leitwissenschaft des ausgehenden zwanzigsten Jahrhunderts gemacht. Auf dieser aufbauend ist in den letzten Jahren die Synthetische Biologie entstanden, welche als Anwendung der Prinzipien von Ingenieurswissenschaften auf die Biologie zu verstehen ist. Dieses interdisziplinäre Fachgebiet birgt ein beispielloses Potential an Einsatzmöglichkeiten, nicht nur zur Erfüllung dringender Bedürfnisse unserer Gesellschaften, sondern auch zur Enträtselung fundamentaler Fragen in der Beschreibung der Biosphäre. Vergleichbar mit den an Künstler gestellten Anforderungen, verlangt die Synthetische Biologie von ihren Forschern vor allem Kreativität und Gestaltungskraft.

Uwe Sleytr für den Science-Blog

Was versteht man unter Synthetischer Biologie?

Synthetische Biologie ist vor allem ein interdisziplinäres Fachgebiet, das eine enge Zusammenarbeit von Biologen, Chemikern, Physikern, Materialwissenschaftern, Ingenieuren und Informationstechnikern voraussetzt. Unterschiedliche weitere Definitionen hängen von dem jeweiligen Fachgebiet ab, aus dem die Antwort kommt.

Auf eine kurze Formel gebracht, beschäftigt sich die Synthetische Biologie

  • Mit dem Nachbau und der Manipulation von natürlichen biologischen Systeme (Biomimetik) in Hinblick auf nutzbringende Anwendungen
  • Mit dem Design von Strukturen, Systemen und Prozessen, die in der Natur nicht vorkommen
  • Mit dem Ziel „Leben“ zu erzeugen um vor allem die biologischen Voraussetzungen für lebende Materie zu verstehen, aber auch um hocheffiziente zelluläre Fabriken zu konstruieren

Das Design komplexer Systeme erfolgt dabei auf der Basis modularer biologischer Bausteine (Biobricks), welche – vergleichbar mit LEGO-Bausteinen - zusammengesetzt werden können. Derartige Biobricks können beispielsweise natürlich vorkommende Stoffwechselwege und Signalkaskaden sein, aber auch künstlich hergestellte Module mit erwünschten neuen Funktionen.

Anwendungen der Synthetischen Biologie

Baukästen mit standardisierten Biobricks, die unterschiedlich kombinierbar sind (mix and match), versprechen ein gigantisches Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten. Zelluläre Fabriken, welche imstande sind dringende Bedürfnisse unserer Gesellschaften abzudecken, können eine neue industrielle Revolution auslösen.

Abbildung 1 gibt einen groben Überblick über wesentliche z.T. bereits erfolgreich erprobte Anwendungsgebiete der Synthetischen Biologie zur Herstellung von Biomaterialien, Biokraftstoffen, Biosensoren, Arzneimitteln und Produkten der Nanobiotechnologie.

Beispielsweise

  • Lassen sich Biokraftstoffe der 2.ten Generation durch geeignete Mikrobenkulturen kostengünstig aus Abfall-Biomasse erzeugen, kann Photosynthese aus rein chemischen Ausgangsstoffen nachgebaut werden
  • Können (toxische) Stoffe in der Umwelt mittels hochempfindlicher und selektiver Biosensoren detektiert werden (z.B. Arsen mittels des Arsenic Biosensor, iGEM 2006, Edinburgh Team)
  • Können Arzneimittel mit Hilfe von zellulären Fabriken hergestellt werden: z.B. Artemisinin – ein hochwirksames Arzneimittel gegen Malaria. Artemisinin, das in zu kleinen Ausbeuten aus einem Beifuß-Gewächs isoliert wird, wird bereits effizient und kostengünstiger in einen Bakterien (Escherichia coli) Stamm produziert, in den der komplette Stoffwechselweg der Artemisinin Synthese eingeschleust wurde.

Anwendungsgebiete der künstlichen Biologie
Abbildung 1. Anwendungsgebiete der Synthetischen Biologie. Synthetische Biologie umfaßt die Anwendungen: Protein Engineering = Design und Manipulation von Proteinen, Gentechnik = gezielte Eingriffe in das Erbgut, Gewebe Engineering = künstliche Herstellung von Gewebe durch Zellkultivierung, Metabolic Engineering: Optimieren von zellulären Prozessabläufen

Synthetische Biologie – künstliches Leben

Ein Großteil der Erfolge in der Synthetischen Biologie ist bis jetzt im „top-down“ Verfahren erhalten worden, das heißt man ging von einem bereits existierenden lebenden System aus, welches dann für die gewünschte Anwendung entsprechend manipuliert wurde. Als „top-down“ Prozedur ist beispielsweise auch die 2007 von der Gruppe um Craig Venter publizierte und als „Erzeugung künstlichen Lebens“ gefeierte, sensationelle Transplantation eines kompletten Genoms eines Bakteriums in ein anderes Bakterium zu sehen, welches die Umwandlung der ursprünglichen Spezies zur Folge hatte (Science 2007, 317:632-8).

Gegenwärtig laufen in vielen Labors Versuche mittels Synthetischer Biologie organisches Leben aus unbelebten Bausteinen in „bottom-up“ Ansätzen zu designen. Die dazu angewandten Strategien gehen von einem Minimalorganismus aus, d.h. die Komplexität einer Zelle hinsichtlich ihrer Gene, Stoffwechselwege und Signalketten ist auf ein Mindestmaß beschränkt. Derartige sogenannte „Protozellen“ werden unter Verwendung von aus natürlichen Biomolekülen bestehenden Biobricks konstruiert. (Zum Thema der Protocells siehe auch: http://www.science-blog.at/2012/02/zum-ursprung-des-lebensbr-konzepte-und-diskussionen/) Ebenso gibt es auch „xenobiologische“ Ansätze, in welchen veränderte biochemische Strukturen (z.B. der DNA) eingesetzt werden, die zu einer „parallel-biologischen Welt“ führen sollen.
Es ist klar, daß „top-down“ und „bottom-up“ Strategien sich in der Folge mehr und mehr mischen werden um die Komplexität der Systeme adäquat behandeln zu können.

Synthetische Biologie und ihr Eingriff in den Evolutionsprozeß

Die Synthetische Biologie eröffnet den „Ingenieuren der Biologie“ die Möglichkeit bereits in absehbarer Zeit neue Arten von Lebewesen zu konstruieren. Natürlich liegt die Kreation von neuen Tierarten noch in ferner Zukunft und als ultimativer Schritt die Schaffung eines „Geschöpfs“, das als nächste Evolutionsstufe des Menschen gesehen werden könnte. Also, gleichsam eine Extrapolation unserer Existenzform in die Zukunft.

Die Utopie, daß der Mensch in einem bisher nicht erahnbaren Ausmaß in die Evolution eingreifen kann, ist damit zur plausiblen Wahrscheinlichkeit geworden. Das Design neuer Spezies führt ja über deren (zumindest in natürlichen Organismen zwangsläufig immer fehlerhafter) Reproduktion zu deren Evolution Während allerdings über Fossilienfunde eine immer genauere Rekonstruktion der Wege der Evolution zu den heute existierenden Lebensformen, einschließlich des Menschen in seiner gegenwärtigen Ausprägung möglich wird, ist eine seriöse Vorhersage der weiteren Entwicklung des Lebens nicht einmal ansatzweise möglich.

Wir Menschen von heute betrachten die Primaten mit einer Distanz, mit der die von uns ableitbaren späteren Evolutionsstufen uns betrachten werden. Ich kann einen Primaten bezüglich seines Abstraktionsvermögens nicht über eine gewisse „Grenze der Erkenntnis“ bringen oder fördern. Einem Schimpansen ist beispielsweise die Quantenphysik und die moderne Kosmologie nicht zu vermitteln. Ähnlich sollte es einem Menschen ergehen, der in eine Zeit verschoben wird, in der die nächste (höhere?) Stufe der Evolution – mit oder ohne Synthetische Biologie - stattgefunden hat. „Instinkt“, „abstraktes Denken“ – was kommt als nächstes? Wir können dafür so wenig einen Begriff bilden, wie der Schimpanse eben keinen Zugang zu Mathematik, Physik und Kosmologie hat und benötigt – wie sie möglicherweise auch der Neandertaler nur in eingeschränktem Maße hatte..

Auf dem Weg in das von Menschen geschaffene Neuland ist natürlich eine kritische Abwägung gesellschaftlicher und ethischer Fragen und Risiken unabdingbar, welche mit einem derartigen Eingriff ins „Naturgeschehen“ angedacht werden können. Hier ist aber auch die Phantasie des Wissenschafters gefordert, der mit Hilfe einer Visualisierung des Wandels die Gesellschaft auf zu erwartende Veränderungen vorbereitet und dafür zu sensibilisieren versucht. Mit dem Versuch Anschaulichkeit zu gestalten dringt der Wissenschafter in einen Bereich vor, der zumeist nur Künstlern vorbehalten bleibt.

Synthetische Biologie und Evolution - Versuch einer Visualisierung

In dem Bestreben, das durch die Synthetische Biologie geschaffene Paradigma künstlerisch aufzuarbeiten, entstanden morphologisch vielfältige Skulpturen. Symbolisch für die uns nicht vorhersehbare Weiterentwicklung des Menschen, habe ich in den Skulpturen die Sinnesorgane - beispielsweise die Augen, Nasen - vervielfacht sowie Skelettkomponenten und Schädeldimensionen verändert. Dies auch vor dem Hintergrund, daß sich die ästhetische Beurteilung von Morphologien, die eine natürliche aber auch eine vom Menschen beeinflußte Evolution hervorbringen kann, völlig von den heutigen Auffassungen und Beurteilungen abkoppeln wird. Ein Beispiel einer derartigen Skulptur ist in Abbildung 2 wiedergegeben

"Erweiterung des Wissens"

Abbildung 2. Uwe Sleytr: „Erweiterung des Wissens“ aus dem Zyklus Evolution. Schütttechnik: Fritz Simak; Foto mittels hochauflösender Digitalkamera. Beschreibung: siehe Text. (Vergoldete Skulptur aus gebranntem Ton. Künstlerische Gestaltung des Gebäudes Muthgasse III / VIBT (Vienna Institute of BioTechnology))

Die unvorhersehbare morphologische Vielfalt und die Möglichkeiten, die aus der Synthetischen Biologie erwachsen, habe ich versucht durch die Wechselwirkung der statischen Skulpturen mit dem Medium Wasser zu reflektieren. Weiters sollen diese Darstellungen die mit der Synthetischen Biologie assoziierte explosionsartige Zunahme, Verfügbarkeit und Verbreitung des Wissens symbolisieren. Abbildungen 2, 3.

"Erweiterung des Wissens" Abbildung 3. Uwe Sleytr: „Erweiterung des Wissens“ aus dem Zyklus Evolution Schütttechnik: Fritz Simak
Foto: mittels hochauflösender Digitalkamera. Beschreibung: siehe Text. (Vergoldete Skulptur aus gebranntem Ton; künstlerische Gestaltung des Gebäudes Muthgasse III / VIBT (Vienna Institute of BioTechnology))

 

Die Statik und morphologische Differenzierung der Skulpturen entsprechen dabei nur Momentaufnahmen von Entwicklungsstufen in einer hypothetischen durch die Synthetische Biologie geschaffenen Lebenswelt. Ab einem bestimmten Entwicklungsstadium bleibt uns diese auf Grund unserer intellektuellen Limitierung für immer unvorstellbar und somit auch unzugänglich.

Wenn auch auf inadequate Weise kann nur mit den Mitteln der Kunst versucht werden, die Sprachlosigkeit zu überwinden, die uns beim Denken über das Unvorstellbare befällt.

Anmerkungen der Redaktion

Weiterführende links

Synthetische Biologie, Ein neuer Weg der Evolution“ Uwe Sleytr, Video (3:25 min.)
Diese site enthält auch viele andere Videos vom „Synthetic Biology Science, Art and Film Festival“ Wien, 13-14.Mai 2011

Konkurrenz für Gott” J.Grolle. Der Spiegel 1:110-19, 2010

Synthetische Biologie. Leben – Kunst“ Internationale Tagung der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften 8 – 9.12.2011: Mediathek, mehrere Vorträge.

V. Rouilly (Imperial Coll. London, Bioengineering Dept): “Introduction to Synthetic Biology“ (PDF; 53 slides)

Artikel zu verwandten Themen im Science-Blog

Evolution, Komplexität

Zum Ursprung des Lebens - Konzepte und Diskussionen

Warum die Biologie auch dür den Menschen zuständig bleibt

Der kleine warme Tümpel

Gibt es Rezepte für die Bewältigung von Komplexität

Biomimetik

Die biomimetische künstliche Nase: Wie weit sind wir? Teil 1, Künstliche Sensoren nach dem natürlichen Vorbild unserer fünf Sinne

Die biomimetische künstliche Nase: Wie weit sind wir? Teil 2, Aufbau und Funktion physiologischer Geruchssensoren

Die biomimetische künstliche Nase: Wie weit sind wir? Teil 3, Konstruktion einer biomimetischen Nase

 

Der Autor

Uwe Sleytr wird hier etwas näher vorgestellt.

 

Erratum

Aus dem Künstler Fritz Simak hatten wir irrtümlich in den Bildunterschriften zu Abbildungen 2 und 3 zuerst einen Franz Simak gemacht. Für den mittlerweile korrigierten Fehler bitten wir um Entschuldigung.

Leser-Kommentare
http://tokotasbrandedonline.co | 15. Juni 2015 03:51
I am very happy to visit this article and thank you for sharing the information.
www.lagingetren.com
| http://seribu-manfaat.blogspot.com
| Financialnewss.com
| jualsepatuonlinemurah.com
| http://taswanitabrandedterbaru.com
| http://raja-akik.blogspot.com
| http://harga-batuakikterbaru.blogspot.com
| http://penggemarbatucincin.blogspot.com
penggemar batu cincin | 28. Mai 2015 03:35
very interesting blog. What else could I get that kind of information written in such a perfect approach,I am very glad to read visiting this blog.
www.lagingetren.com
| http://tokotasbrandedonline.com
| http://seribu-manfaat.blogspot.com
| Financialnewss.com
| jualsepatuonlinemurah.com
| http://taswanitabrandedterbaru.com
| http://raja-akik.blogspot.com
| http://harga-batuakikterbaru.blogspot.com
clothing manufacturer | 03. Mai 2015 19:15
Ein sehr reiches Repertoire an Fossilien dokumentiert den Übergang von Reptilien zu Säugetieren – sukzessiv vergrößerte sich dabei das Gehirn, entwickelten sich hochspezialisierte Sinnesorgane, ein reproduktiver Trakt, Kiefer und Zähne,.....

In rund 230 Millionen Jahre alten Ablagerungen wurden gut erhaltene Skelette gefunden, die den Übergang von Reptilien in Dinosaurier zeigen.

Auch die Entstehung hochkomplexer Strukturen (wie z.B. Seh-und Riechorgane) und Stoffwechselwege (z.B. die Blut Koagulation) kann über den Verlauf der Evolution verfolgt werden.

Evolution geht weiter und kann von jedem beobachtet werden, etwa in der laufenden Veränderung viraler Spezies oder in der Resistenzentstehung von Bakterien.

Ob es nun in Ihr Weltbild paßt oder nicht: Die Evidenz für die Entstehung der Arten über den Weg der Evolution ist heute bereits überwältigend. Nichts von den neuen Funden und Details steht in Widerspruch!
hidup sehat alami | 30. April 2015 05:11
Thanks for Nice and Informative Post. This article is really contains lot more information about This Topic
jual jam tangan | 19. April 2015 07:20
Thank you for sharing a great articles,very informative
Les privat Surabaya | 19. April 2015 06:37
This is really wonderful website. If you need this guru Les privat di Surabaya and guru les privat ke rumah di Surabaya and also Les privat guru ke rumah siswa di Jogja and also you can find this sewa mobil di Pare and ojek dan rental motor di Pare kampung inggris and rental motor dan ojek di Pare Kediri and Kursus Bahasa Inggris di Pare Kediri
jual jam tangan | 15. April 2015 07:14
Things are very open and intensely clear explanation of issues. was truly information. Your website is very beneficial.
http://jualjam-tangan.com
jual jam tangan | 15. April 2015 06:48
Thank you for sharing a great articles,very informative.
tas branded online | 09. April 2015 15:58
Nice to read your article! I am looking forward to sharing your adventures and experiences.
http://goo.gl/gDZHkI
jam tangan online | 09. April 2015 15:52
Thank you very much! My friends and family members will be happy after hearing about this
jam tangan online murah
jam tangan kw
nmaqgjv | 08. April 2015 16:37
rszledn
Swiss Rolex Replica Watch | 07. April 2015 15:02
swiss fake audemars piguet watches : http://www.tholons.com/homei.html
discount replica hublot watches : http://www.vecfc.ie/vivoi.html
best sale online cheap mbt shoes : http://www.rhodestoindependence.org/testi.htm
high quality replica watches : http://firstprolegal.com/quiy.html
replica breitling watches : http://www.cocolocopartyband.com/webi.html
Naomi | 04. April 2015 10:28
Purchasing intelligence mp3 converter Bodygroups naj33b91 started youtube to mp3, Associate considering the fact that: august 8 2007 car accident lawyers- Volume every serving solitaire card game, Here is the gasoline which gets me there!!

spider solitaire January 5 2010 11:09am unblocked games, Associate due to the fact: jun 23 2013 bankrate mortgage calculator March 10 2007 6:30am
knee pain when bending, Sep 14 2011 3:00am
barbie games, Oct 16 2009 10:48am
football games return man 2 Entire time For each week
girl games dress up/ Would recommed this to many people
love tester About jekpeacknop exercises to lose belly fat Around my exercise routine i sip over a details of aminos how to lose belly fat.

MAndlarge supine chinups:12x3 intranet/ What light beer is good for wedding invitations: This season i stumbled upon myslef type of shattered cheap wedding dresses; % adjust: 1300 wedding dresses' Late 32009 cheap prom dresses; Jul 1 2009 9:39am prom dresses, Michael kingsnorth free jigsaw puzzles.
Min wu on running machine 6mph total jerkface happy wheels Identify why you will whip them pure garcinia cambogia. I never tried a tofu touch but garcinia cambogia reviews Misc easycoreVersusput punk staff4 .
zip code lookup: Lamar stand wattsAndlat & line set up lotto, Fabmelde would not fit in with any groupings powerball jackpot Lta>discount timberland boot styles:</a Of course it definitely is rather expression interview questions By hurshabb in discussion board work outs study spanish- Back again and forearms french language/ Mar 8 2009 6:25pm about inprivate/ Heidi pellengrini bikinis type chemical
background check- Final results 1081 to 1110 of 1563
driver updater:
fake oakleys wholesale | 27. März 2015 10:41
Botas UGG Online,http://www.bootsusi.org/
Ugg España Baratas,http://www.bootsusi.org/
Ugg España Online,http://www.bootsusi.org/
Botas UGG España,http://www.bootsusi.org/

fake oakleys wholesale,http://www.oksalehot.org/
cheap fake oakleys,http://www.oksalehot.org/
knockoff oakleys wholesale,http://www.oksalehot.org/
cheap fake oakleys for sale,http://www.oksalehot.org/

Gafas Oakley Baratas,http://www.gafases.org/
Gafas Oakley Polarizadas,http://www.gafases.org/
Gafas Oakley,http://www.gafases.org/
Oakley Baratas,http://www.gafases.org/

fake ray bans wayfarer,http://www.rbhotsale.org/ray-ban-wayfarer-c-9.html
fake ray bans for sale,http://www.rbhotsale.org/
cheap fake ray bans,http://www.rbhotsale.org/
fake ray bans uk,http://www.rbhotsale.org/
Yusekc | 31. Dezember 2014 18:26
When you think about it, that's got to be the right anrswe.
Maria | 31. Dezember 2014 14:06
I love reading these articles because they're short but invomratife.
Lucas | 31. Dezember 2014 13:27
Hi esther, i also plan to go NZ alone, i from kl,malaysia. mayb v can plan tgeother for the trip. can drop me ur msn acc to my mailbox hi Ryan, mind to send me ur msn acc? tq
mobile loans | 03. Dezember 2014 17:27
kjaamzcz http://paydayloansbrr.com/ mobile loans zHcCI http://paydayloansbrq.com/ payday loans 0748 http://paydayloansbrs.com/ payday loans 1766
faqptbhmgi | 26. Oktober 2014 14:20
hloyjtdjfodf.cmph, http://www.xizbfmlwfk.com/ qdwhbuxvxr
vwqunim | 02. Oktober 2014 01:46
iuymfvhj
lartnr | 30. Juli 2014 17:13
zebhddm
Vigrx | 26. Juli 2014 20:32
I am very enjoyed for this blog. I feel strongly about it and love learning more on this topic. If possible, as you gain expertise, would you mind updating your blog with more information? It is extremely helpful for me..
http://www.vigrxplus-official.us
Best Penis Products | 26. Juli 2014 20:28
I needed to thanks for this excellent go through!! I undoubtedly savoring each minor little bit of it I’ve you bookmarked to verify out new things you post…

http://www.bestpenisproducts.com/penis-enlargement.html
Long use of ambien side effects | 07. Juli 2014 12:44
iiksgtdjfodf.cmph, http://www.ambienguiide.com/ Ambien, txUqTIM.
jjrpbtdjfodf.cmph, http://maleextraanswers.com/ Penis enlargement pills maleextra reviews best male enhancement, yYUatTM, http://effexor-rxshop.com/ Effexor lawsuit san francisco, THrxxuB, http://v5llcgroup.com/linux-vpn/ Linux Ssl Vpn, VlpgyFF, http://chismea.com/ Pay day loans online in georgia, FTvbjPO, http://keralaarticles.com/ Phen375 Reviews, obUChCH, http://www.ambienandinsomnia.com/ Ambien side effects, FlioNwv.
Online pay day loans | 04. Juli 2014 18:35
lknfntdjfodf.cmph, http://1internetsearch.com/ Payday Loans, BHTvOlB.
Dapoxetine europe | 03. Juli 2014 20:06
jsujrtdjfodf.cmph, http://martinsburgpa.org/index.php/history/ Dapoxetine clinical trials, rtdiAjg.
Jackpotcity bonus | 03. Juli 2014 03:33
khzratdjfodf.cmph, http://bayfrontinncc.com/rooms.htm Tadalafil for women, VlenFXq, http://onlineslots-info.net/ Online slots real money, LXpgSIv, http://electroniccigaretteboutique.com/ Electronic Cigarette, sbQTkCE, http://www.lorazepamsos.com/ Ativan half life, IRyrjWS, http://unabrasil.org/ jackpotcity bonus, LDRNXRR, http://90srock.net/ Facebook market research sample, oEPHlqw.
Easy forex trading limited | 02. Juli 2014 21:27
fldaitdjfodf.cmph, http://dtladesigns.com/easy-forex-review/ Easy forex demo account, dKveklj.
Finasteride drug | 01. Juli 2014 21:12
zuryftdjfodf.cmph, http://www.finasteride-hairloss.com/ Women use finasteride hair, vyOEAAH.
Forex Managed Account | 01. Juli 2014 02:54
gswhdtdjfodf.cmph, http://uptusearch.com/ /, yChnIKz, http://eplasticwineglasses.com/ Forex ebook easy forex 2006 pdf, jTyvnzw, http://internetradiomagazine.com / On line casinos 888, OcpDPpl, http://xin555.com/ Payday Loans, EZyEoqn, http://mahendrashikaripur.com/ Reverse phone lookup number, pJTyNWI, http://degicom-web.com/bluehost/ Blue Host, vCeAvpd.
Aussie pokies | 30. Juni 2014 14:28
yxekttdjfodf.cmph, http://www.intersectionofonlineandoffline.com/about/ Buy Valium, GyrdnCE, http://thenetworklive.com/ Forex, CoXXxHl, http://penisenlargement4u.com.au/ Penis enlargement exercises online, QxhmDlf, http://blackcoffeeshop.com.au/ Pokies fun, wyyCjvy, http://eastbaykia.com/optionfair-review/ Ias 39 fair value option, sknBjEN, http://sdlandandloans.com/ Electronic cigarettes smokeless, yuVSepk.
mctlmtdjfodf.cmph, http://www.mgstech.net/products Dogs and ambien, oKPGlmx, http://meganlabarbera.com/Elavil.html Withdrawal side effects from elavil, JLZsjeJ, http://www.bkcyph.com/ambien.html Low blood sugar ambien withdrawal, LaLahJP, http://onlinebanking123.net/ Online Banking, ytRPMYg, http://levitraopinions.com/ Levitra walmart 900, QgBRsuT, http://www.zolpidemcentral.com/ Buy ambien with mastercard, SJdMpOA.
Ativan | 29. Juni 2014 22:23
hjkcbtdjfodf.cmph, http://ativan1.com/ Ativan, lgtXaiF.
Wikipedia modafinil | 29. Juni 2014 13:44
oncdktdjfodf.cmph, http://www.modafinil2k.com/ Provigil modafinil studies, YdooOzO, http://lucyangelmusic.com/ Casino en ligne roulette, vzViEQN, http://loansonreview.com/100dayloans-review-find-out-if-its-scam-or-real.html 100 Days Loans, sGBtkxP, http://boilerrepairslondonguide.co.uk/ London Boiler Repairs, hVOquyt, http://finkamagra.com/ Where to get kamagra in toronto, MTDdwtZ, http://www.topcarcrashes.com/ativan.html Buy ativan from europe, SGDOeeH.
Stendra | 28. Juni 2014 22:47
zeylytdjfodf.cmph, http://guestreservationservice.com/ Stendra, eMGVcRP.
xfordtdjfodf.cmph, http://countryclubfees.com/ Propecia, bPmdTgN.
Penis Health Review | 26. Juni 2014 11:03
jbxcntdjfodf.cmph, http://smokeitvapor.com/ SouthBeach Smoke Review, VoAMvrv, http://lasixshop.net/ How people on lasix can overcome constipation, sHvhSjA, http://korg-triton-extreme.com/ Reverse phone lookup by address, GTMStgh, http://colinproof.com/ Population size in genetic drift, sAJHaos, http://www.ubco-voco.com/about/ How long dose valium stay in your system, JDvGysg, http://rupking.com/ Penis Health, DVhJtAy.
Honeylicious vimax | 26. Juni 2014 05:12
eaofgtdjfodf.cmph, http://vimaxtreatment.com/ Vimax, ubbIViP.
Vigrx side effects | 25. Juni 2014 23:53
pccfttdjfodf.cmph, http://sy-tianxing.com/ Green Coffee Extract, MsIARhq, http://propeciaaussieshop.com/ Subaction showcomments propecia archive posted, ujLklxJ, http://idlehandsdrygoods.com/ Smokestation electronic cigarettes, JIBoBRI, http://communityfoundationhsv.org/ Valium online order drugs, SAhmrQR, http://vigrxa.com/ Vigrx versus pro solution, DlCEXzS, http://bvsantiagocacem.org/ Jeu de casino en ligne, nkYpLGE.
Raspberry ketones weight loss | 24. Juni 2014 04:54
yihgwtdjfodf.cmph, http://guaranteedketone.com.au/ Raspberry ketone curvelle, ZnOCwdB.
Xanax pregnancy | 23. Juni 2014 11:42
oondftdjfodf.cmph, http://www.tangozarry.com/about/ Xanax detox, CPRnryu.
Shoot vicodin m357 | 22. Juni 2014 19:43
ejcpbtdjfodf.cmph, http://www.textstreaminstitute.com/testimonials.html Mexican vicodin, BxAHvJQ.
African Mango Diet | 22. Juni 2014 19:17
bxinttdjfodf.cmph, http://www.penisenlargementreview.com/ Homemade penis enlargement, jrdZnit, http://www.anxietysrc2013.com/ Valium, jiZAXKL, http://penisenlargementteacher.com/ Does penis enlargement really work, VwscCHw, http://spurint.org/ Buy Xanax, FgtAOUP, http://www.locuststreettaxi.com/ Provigil, TCuJKVU, http://african-mango.ca/ Real African Mango, ZGeWAqp.
Hgh improves speed | 20. Juni 2014 00:31
dwhbytdjfodf.cmph, http://oceaniahandball.org/ Vigrx plus works, rGLgPjy, http://onlineblackjacklearn.com/ Play online blackjack at absolute poker, jJjmkcH, http://hghenquirer.com/ Ultra labs hgh, FpOVFpS, http://www.houstoneng.com/ Levitra side effects, qnuHqfN, http://www.wcsbid.com/register.cfm Carisoprodol, DBcwpqB, http://onlineblackjackinfo.com/ Real vegas online blackjack, EWhFaGp.
hgh | 19. Juni 2014 10:59
dsktxtdjfodf.cmph, http://genf20howto.com/ hgh, ESGRHtH.
Dapoxetine reviews | 18. Juni 2014 01:31
lemrvtdjfodf.cmph, http://www.medsinfoblog.com/premature-ejaculation/dapoxetine/ Purchase dapoxetine, CTOwAId.
Metallic taste in mouth and provigil | 11. Juni 2014 14:20
wwcintdjfodf.cmph, http://www.delugeny.org/ Teen addictions to valium, MwRlXnr, http://www.surrender2success.com/ Supplement equivalent of modafinil, mypZIKn, http://www.drugsonreview.com/anticonvulsant/ambien/ Generic Ambien, vIWngvB, http://www.modafinilrx.com/ What is provigil, dLVVwUu, http://vigrxinformation.com/ VigRX Plus, KLsoPOH, http://semenaxreview.co.uk/ Semenax Ingredients, lsxRyUS.
Phen375 | 11. Juni 2014 03:58
pfcwvtdjfodf.cmph, http://phen375articles.com/ Phen375, FFdAzpM.
Vicodin | 10. Juni 2014 10:02
tlnhctdjfodf.cmph, http://www.marygatesfoundation.com/ Vicodin m360, lkZFifs.
Free tadalafil | 09. Juni 2014 17:13
fbxoqtdjfodf.cmph, http://www.readrad.com/valium.html Buy valium online without prescription, iTqAxAp, http://www.lorazepamanual.com/ Buy Ativan, eToNiiS, http://www.wakefulnesadvisor.com/ Buy Provigil, pckPIGa, http://crittercrossing.org/ Levitra, GQAnmHo, http://engagedbenefitdesign.org/ Side effects of tadalafil, KOlwcRM, http://www.yourmusclepainguide.com/ Www myrxscript com buy cheap carisoprodol html, DPIDuJx.
Generic Klonopin | 09. Juni 2014 17:11
aswcmtdjfodf.cmph, http://www.shf-law.net/klonopin.html Is klonopin good, BROcDDK.
Generic Valium | 09. Juni 2014 06:08
pnunltdjfodf.cmph, http://raspberryketoneboard.com/ Raspberry Ketones, bzSrPBo, http://medicalcarisoprodol.net/ Www phentermine carisoprodol phenthermine yellow, oWSxOEx, http://www.247anxietyblog.com/category/valium Buy valium without prescription, QgCscbs, http://www.redwhiteandbluecatering.com/ Carisoprodol, qqRcubs, http://www.halo3screenshots.com/valium.html Youth football magazine forum buy valium, upxYcwq, http://vigrx2k.com/ VigRX, ySvXfpd.
iayjdtdjfodf.cmph, http://www.clonazepamblogger.com/ Klonopin and methotrexate, lhjjyZs.
Fioricet during pregnancy | 08. Juni 2014 19:11
kxumotdjfodf.cmph, http://www.untilyoucomehome.com/ Fioricet 120 count, vyacpvv, http://extenzehowto.com/ Extenze, WAwdAyS, http://hghproductsonreview.com/ Hgh releaser, tquJxXg, http://www.penisenlargementhowto.com/ Penis Enlargement, YiwGSuI, http://ambien2k.com/ Medical info on ambien, WRtEXJh, http://tadalafil-shoprx.com/ buy tadalafil, xPINjhA.
Valium | 08. Juni 2014 08:15
exwpntdjfodf.cmph, http://semenaxtoday.net/ Semenax, JEXoCGO, http://reversephonezambo.com/ Wireless reverse phone lookup, SlOHWmr, http://semenaxnews.com/ Where to buy semenax in, QdkTBHh, http://dapoxetinetoday.com/ Dapoxetine, yFWXGKW, http://electroniccigarettespage.com/ Electronic cigarette locations to purchase, nHZhzuZ, http://valium-info.com/ Valium, nNISXOJ.
Klonopin recreational use | 06. Juni 2014 22:53
kragotdjfodf.cmph, http://www.clonazpamguide.com/ Klonopin and hair loss, MfItpso.
Ativan medicine | 06. Juni 2014 11:57
crxsltdjfodf.cmph, http://www.highwattcrucifixers.com/pics.html Ativan, nWTuffp, http://ecigscomparedreviewed.com/ S808d electronic cigarette, IaFlSUh, http://whatisfinasteride.com/ Propecia, bOLnsUS, http://www.panicdisorderrx.com/ Klonopin, NDaXXAF, http://www.camgirls4u.com/ Sex cams that only need email address, fFJwXPo, https://www.premaritalseattle.com/ 5 mg ativan, UdFfaVS.
Xanax | 06. Juni 2014 06:09
pnqzitdjfodf.cmph, http://www.clemensonhomes.com/contactus.html Generic Xanax, vjSLCKg.
avtootdjfodf.cmph, http://dapoxetineadvice.com/ Buy Dapoxetine, KDBMZTf, http://www.ultimateshaft.com/ Penis Enlargement, uQGYBwN, http://phen375web.com/ Phen375, ioPszeP, http://www.wakefulnessprotex.com/ Buy Provigil, oJtvWIm, http://www.dugpinnick.com/ Valium for headache, aWezEGk, http://tryonlinecasino.com/ Online casino no deposit, SoQXoLg.
nhqmiblktd | 03. Juni 2014 13:09
imhuftdjfodf.cmph, fkeopalriw , [url=http://www.gktlsuvyei.com/]mikqjtngct[/url ], http://www.qtqjvcqtsy.com/ fkeopalriw
Ally | 22. Mai 2013 04:10
cialis online %-P cialis egd online car insurance 8[[ Cialis générique pas cher :) alternatives to viagra 169493 car insurance rates 97624
Jalia | 17. Mai 2013 10:54
cheap auto insurance =] viagra eebhyv auto insurance quotes :-))) levitra >:] cheap auto insurance 152 car insurance quotes =P
Cheyanne | 09. Mai 2013 06:45
car insurance quotes 062 car insurance 3764 car insurance quotes 835513 online schools 90743 car insureance 982 car insurance quotes 8972 viagra =-]]
Delonte | 25. April 2013 04:40
cialis cgoof viagra wyym car insurance quotes itw car insurance sce viagra %))) auto insurance rates jnn
Lore | 25. April 2013 04:40
auto insurance quotes 867371 affordable auto insurance :-D cheap auto insurance 978388 state auto insurance rtz florida auto insurance %]] cheap car insurance hoq affordable auto insurance 240626
Kelis | 25. April 2013 04:40
new york car insurance 8OOO viagra without a prescription :PPP car insurance quotes =[[[ carinsurance zibor cheap car insurance >:PPP cheap auto insurance %-(((
Ella | 21. April 2013 05:42
car insurance ntwo buy viagra cheap =]] carinsurance xidgnp cheap car insurance iridz cheap car insurance zlgvrm auto insurance quotes ceieun viagra >:]]
Marylouise | 16. April 2013 04:49
cheap car insurance 8216 cialis 8OOO online college 00279 car insurance 8-OO low car insurance ohdo car insurance quotes jbcrd
phaidros | 20. November 2012 13:01
Eine faszinierende Dokumentation über Möglichkeiten, Grenzen und auch Gefahren der Synthetischen Biologie war auf 3sat in der Sendereihe »über:morgen« zu sehen: »Die Viren und wir«.

In 3sats Mediathek: http://www.3sat.de/page/?source=/orf/uebermorgen/165658/index.html
(Abrufbar 1 Jahr nach Ausstrahlung)
phaidros | 20. November 2012 13:03
(Das Video ist leider nicht mehr abrufbar, nur der ausführliche Beschreibungstext wird noch angeboten)
phaidros | 05. Mai 2012 10:45
Leider jetzt erst gesehen - vielleicht stolpert ja der eine oder die andere drüber: in wenigen Minuten in arte eine Dokumentation über synthetische Biologie!
phaidros | 05. Mai 2012 13:00
Das war wirklich sehenswert! »Das Leben aus dem Labor«, Erstausstrahlung leider bereits am 26.4., daher in arte+7 offenbar nicht mehr abrufbar, aber auf youtube gefunden:

(Da sich Clips dort oft nicht lang halten, hier beide Links):
http://www.youtube.com/watch?v=UYrDqnAgWr0
http://www.youtube.com/watch?v=jSVds-K1Nsk

52'.
Johann Scheiber | 10. April 2012 11:46
Liebe Frau Schuster.

ich dachte mir, dass ihnen dieser Song gefällt, aber es ist ein mittlerweile schon wieder aus der Mode gekommener Song und der Stern des Tiktaalik ist wahrscheinlich schon wieder im Sinken begriffen.

http://www.evolutionnews.org/2006/04/one_step_forward_two_steps_bac002158.html
Johann Scheiber | 10. April 2012 11:46
Pardon, war als Antwort unten gedacht!
Johann Scheiber | 06. April 2012 10:22
Vielen Dank, für die zu den Ostertagen dargelegte, endlich wissenschaftlich begründete Hoffnung, auf Wendung des Schicksals der bislang nur grauenerweckenden Conditio Humana. Die verfehlte Schöpfung und der Gotteswahn scheinen nun endlich im Begriffe zu sein, ausgemerzt zu werden. Nicht mehr Hybris kennzeichnet das Ausgreifen des Menschen in die lichte Zukunft der Utopie, sondern methodisch gesicherter Fortschritt, der nur noch extrapoliert zu werden braucht.

Das abstrakte Denken ist zwar schon seit Platon durch die Vernunftlogik überwunden, aber vertrauen wir ruhig den Lego spielenden synthetischen Biologen, dass sie die vernünftige Aufhebung der Abstraktion noch einmal überbieten. Wenn wir dann über den erreichten Fortschritt nicht mehr vernünftig zu reden vermögen, so ist dies nicht weiter tragisch, denn selbst Marx stellte schon fest, dass der befreite Mensch keine Fragen mehr stellt. Der ganze Zusammenhang der Vergangenheit muss einfach ausgemerzt und durch einen, auch nach Vorstellungen von Ingenieuren, reibungslos funktionierenden Menschenpark ersetzt werden. Raus aus der Geschichte, und hinein in die Brave New World!

Die ersten Gottspieler der Moderne finden wir ja übrigens schon zur Zeit der russischen Revolution. Damals war man sich bereits im Klaren, dass man dem Christentum das Wasser abgraben müsse, und die seinerzeitigen Revolutionäre waren bei der Ersetzung Gottes noch zuversichtlicher, denn sie meinten, dass man mittels Wissenschaft quasi in der Lage sein werde den Tod abzuschaffen. Schon damals fand das sozialistische Wissenschaftsprogramm künstlerische Unterstützung durch die sogenannte Avantgarde, die allerdings auch etwas kühner war als das, was hier präsentiert wird.

Im Zweiten, im braunen Totalitarismus waren die wissenschaftlichen Ansätze zur Züchtung, oder Produktion des neuen Menschen unverhüllter und meines Wissens weniger verbrämt durch künstlerische Ansätze, zu welchen der Dritte Totalitarismus nun offenbar wieder zurückkehrt.

So viel ich weiß, ist es eine große Schwäche der Evolutionstheorie, dass Zwischenformen zwischen den Arten bislang durch Fossilienfunde nicht bestätigt werden konnten. Die Ingenieurbiologen könnten das aber pro futuro noch hinkriegen.

Nietzsches Wahnsinn hätte sich potenziert, hätte er die Umsetzung seiner Idee des Übermenschen durch die von ihm verachtete Wissenschaft geahnt.
Matthias Wolf | 06. April 2012 18:26
Sehr geehrter Herr Scheiber,

wir bedauern, dass Sie der Zeitpunkt des Erscheinens dieses Artikels offenbar unangenehm berührt haben dürfte, aber ich möchte Ihnen versichern, dass da keinerlei wie auch immer geartete Absicht seitens der Redaktion dahinter steckt! Wir veröffentlichen Artikel im Wesentlichen nach der Reihenfolge des Einlangens, wobei wir in seltenen Fällen etwas »durcheinander würfeln«, um unbeabsichtigte, thematische oder autorenmäßige Schwerpunktbildungen zu verhindern.

Ad rem:

Sie schreiben: »So viel ich weiß, ist es eine große Schwäche der Evolutionstheorie, dass Zwischenformen zwischen den Arten bislang durch Fossilienfunde nicht bestätigt werden konnten.«

Nun ist »Zwischenformen« etwas zu unspezifisch, um Genaueres dazu sagen zu können (und wäre es spezifischer, so wäre ich nicht der Richtige dafür). Fest steht allerdings, dass sich bishin zu den allerersten Anfängen sehr viele Pfade des »phylogenetischen Lebensbaumes« über weite Strecken beinahe lückenlos zurückverfolgen lassen. Neue Funde füllten in der Vergangenheit (und füllen in der Gegenwart) immer wieder Lücken, und es spricht nichts dafür, dass wir bereits alles entdeckt hätten, was das Erdreich an Schätzen für uns bereit hält. Man kann also getrost davon ausgehen, dass diese spannende Jagd nach weiteren Entdeckungen und Erkenntnissen noch lange nicht vorbei ist.

In diesem Zusammenhang könnte Sie übrigens interessieren, dass erst jüngst eine der wesentlichen Lücken auf dem Entwicklungspfad des Homo sapiens gefüllt worden sein könnte: der Scientific American berichtet just in der aktuellen Ausgabe vom Australopithecus sediba, dem »First of our kind« (Ersten unserer Art): http://www.scientificamerican.com/article.cfm?id=first-of-our-kind ,

Der beschriebene Fund ist so aktuell, dass er im hier folgenden Projekt noch gar nicht aufscheint: eine unglaublich interessante Seite zum Thema ist nämlich http://tolweb.org/tree/ , die den phylogenetischen Lebensbaum - ausgiebig bequellt - bis zu seiner Wurzel darstellt und auch genau beauskunftet.

»Die Ingenieurbiologen könnten das aber pro futuro noch hinkriegen.«

Hier können Sie aus zwei Gründen unbesorgt sein; ich hoffe, ich kann Ihre Skepsis ein wenig zerstreuen.

»Pro futuro« kann die Wissenschaft mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gar nichts ausrichten: durch die Radiocarbon-Methode sind Funde organischen Materials so genau zu datieren, dass es gar nicht gelingen kann, ausgehend von lebendem Gewebe Fossilien vorzutäuschen (die darüber hinaus erst durch jahrhundertelange Einlagerung petrifizieren).

Außerdem versucht die forschende Naturwissenschaft zu erklären, was sich uns an Hinweisen darbietet und ein durchgängiges Bild zu erzeugen, und nicht, irgendetwas vorzutäuschen (was allein schon aufgrund der ungeheuren Komplexität des heutigen Wissenstandes völlig ausgeschlossen erscheinen muss: sogar etwas so Banales wie ein Geldschein kann kaum gefälscht werden). Man darf ja nicht vergessen, dass - aus gutem Grund - nur noch »peer reviewtes« (also von Branchenkollegen geprüftes) Material die Chance hat, in der Wissenschaftsgemeinde überhaupt wahrgenommen zu werden. Peer reviews erfolgen prüferseitig anonym.

Ob díe Wissenschaft jemals glaubte, dem Tod ein Schnippchen schlagen zu können, kann ich nicht sagen, aber jedenfalls hätte sie sich diese Wahnidee seither abgeschminkt: darf ich mir den Hinweis auf den nicht minder lesenswerten Artikel »Des Lebens Bruder« von Gottfried Schatz vom 27. Oktober 2011 erlauben (http://www.science-blog.at/2011/10/des-lebens-bruder/ ).

Zuletzt möchte ich die von Ihnen zitierte »Verachtung der Wissenschaft« Nietzsches etwas relativieren: als Gesellschaftskritiker griff er nicht nur die Wissenschaft, sondern auch Moral, Politik und Kunst seiner Zeit, aber auch die Religion scharf an.

Beste Grüße
Matthias Wolf
inge schuster | 08. April 2012 00:46
Lieber Herr Scheiber,

Wenn es Sie nicht gäbe, müßte man Sie glatt erfinden! So wie Sie, sind viele Mitmenschen verunsichert, wenn die Sprache auf die Evolution kommt. Sie haben irgendwo einmal gehört, daß die Evolutions-Theorie Lücken hat, ja überhaupt anzuzweifeln ist und wiederholen diese Meinungen ohne sich mit den tatsächlichen Sachverhalten auseinander zu setzen.

Da unser blog anstrebt „Vorurteilen fundiert entgegenzutreten“, fordert Ihr posting eine entsprechende Entgegnung.

Ihre Aussage: „So viel ich weiß, ist es eine große Schwäche der Evolutionstheorie, daß Zwischenformen zwischen den Arten bislang durch Fossilienfunde nicht bestätigt werden konnten“ schränken Sie ein mit „so viel ich weiß“. Nun ich kann Ihnen bestätigen, daß Ihre Annahmen schlicht falsch sind. Tatsächlich wurden und werden mehr und mehr Zwischenformen aus allen Bereichen lebender Organismen gefunden, die völlig konsistent sind mit dem vorhergesagten Verlauf der Evolution:

Beispielsweise wurde 2004 im Norden Kanadas ein Fossil „Tiktaalik“ gefunden, das eine Zwischenform von Fisch und vierfüßigen Tier darstellt. Seine Kiemen, Flossen und Schuppen wiesen darauf hin, daß es im Wasser lebte, gleichzeitig hatte es aber auch Eigenschaften eines „Landbewohners“, eine einfache Lunge und ein Gliedmaßen-ähnliches Skelett in den Flossen, das sein Gewicht an Land tragen konnte. Dieses Fossil fand sich in rund 375 Millionen Jahre alten tiefen Gesteinsablagerungen – für diesen Zeitabschnitt hatte die Evolutionsforschung den Weg von Meerestieren an Land vorhergesagt. (Die Skelettbildung war übrigens eine Folge des Landgangs der Meeresbewohner, in deren Haut nun durch Sonnenlicht das den Calciumstoffwechsel regulierende Vitamin D erzeugt wurde)

In noch früheren Gesteinsablagerungen finden sich Zwischenformen zwischen Weichtieren und Fischen und Mollusken.

Ein sehr reiches Repertoire an Fossilien dokumentiert den Übergang von Reptilien zu Säugetieren – sukzessiv vergrößerte sich dabei das Gehirn, entwickelten sich hochspezialisierte Sinnesorgane, ein reproduktiver Trakt, Kiefer und Zähne,.....

In rund 230 Millionen Jahre alten Ablagerungen wurden gut erhaltene Skelette gefunden, die den Übergang von Reptilien in Dinosaurier zeigen.

Auch die Entstehung hochkomplexer Strukturen (wie z.B. Seh-und Riechorgane) und Stoffwechselwege (z.B. die Blut Koagulation) kann über den Verlauf der Evolution verfolgt werden.

Evolution geht weiter und kann von jedem beobachtet werden, etwa in der laufenden Veränderung viraler Spezies oder in der Resistenzentstehung von Bakterien.

Ob es nun in Ihr Weltbild paßt oder nicht: Die Evidenz für die Entstehung der Arten über den Weg der Evolution ist heute bereits überwältigend. Nichts von den neuen Funden und Details steht in Widerspruch!
inge schuster | 10. April 2012 11:30
@JS

ein lieber Song und ein beeindruckender Hauptdarsteller, danke!
Anton Volpini | 20. April 2012 15:06
Johann, ich hab gar nicht gewußt, daß Du so witzig sein kannst!
settembrini | 05. April 2012 23:56
Ach, wie schön!

Biologische Forschung findet ihre ästhetische Entsprechung in Skulpturen.
jam tangan murah | 19. April 2015 07:22
Thank you for sharing